Neuzugänge und Kontaktsuche

Unsere Bürgerinitiative (BI) Park Villa Pauli bekommt Verstärkung – zwei  neue Mitglieder wollen uns künftig bei der Arbeit unterstützen: Jutta Paterok, die ihr Leben lang dicht am Park wohnt. Und Jörg Wegmann, der sich als Bauingenieur  in die Parkanlage und seine Bauten einbringen will. Und wer will noch mitmachen? Ein weiterer prominenter Kandidat hat sich angekündigt.

Weitere Helfer willkommen

Trotz der jüngsten Neuzugänge:  Die Bürgerinitiative sucht weiter Zuwachs, um den historischen unter Denkmalschutz stehenden Park nicht nur zu erhalten, sondern auch fortzuentwickeln. Ganz konkret benötigen wir tatkräftige Helfer*innen, die beim Freischneiden vom Wildwuchs rund um den Kardinal-Schulte-Pavillon oder an den Wegen mit anpacken. Oder haben Sie/habt ihr Lust, Bänke zu pflegen, zu sanieren oder neu aufzustellen? Gärtnerische Qualitäten/Vorkenntnisse sind erwünscht, aber nicht unbedingt Voraussetzung. Wie auch immer: Arbeit haben wir reichlich. Bei Interesse bitte melden beim Leiter des Seniorenzentrums St. Eilisabeth, der auch als Sprecher unserer parteiübergreifenden, überkonfessionellen und ehrenamtlich ohne Entgelt arbeitenden Bürgerinititative tätig ist: Kristof Klitza hat die Mailadresse klitza@schervier-altenhilfe.de

Die Arbeit bei uns ist wirklich Arbeit, doch die Spaßkomponente soll nicht zu kurz kommen. Was häufig sogar gelingt, wie unser gebürtiger Kieler  Kommunikator Wolfgang Stiller hoch (aber nicht heilig) versichert. Ja, das kann Freude machen, schon jetzt kann man/frau sichtbare Erfolge sehen und spüren. Und versprochen: Weil nicht jeder Interessent oder jede Kandidatin Lust auf Organisation/Verwaltung mit der  monatlichen ein- bis zweistündige BI-Sitzung hat, verlangen wir die Teilnahme nicht zwingend, wenn wir uns das auch wünschen. Wer nicht will, wird trotzdem geschätzt und natürlich betreut. Ja, (Hobby-) Gärtnern oder -Handwerkern bieten wir ein umfassendes Betätigungsfeld.

Nein, nicht nur jenen handfesten bodenständigen Menschen. Wir  brauchen und wollen auch geistigen Input. Zum Beispiel suchen wir eine/n Kümmerer*(Kümmerin?) in Sachen Kunst. Fachleute bestätigen uns, welche Möglichkeiten zur künstlerischen Entfaltung  im Park Villa Pauli schlummern: im oder am Pavillion, in und an der Kapelle  vom Neuen Schwesternfriedhof oder im Freien undundund. Es sollte sich nur jemand mit Herzblut verantwortlich fühlen – wer doch gelacht, wenn sich niemand aus dem mit Künstler*innen gesegneten Königsdorf fände. Wir wollen spätestens im Jahr 2022 mit Veranstaltungen starten, vielleicht auch erst einmal klein anfangen und dann größer und bekannter werden. Erste Ideen kleiner und größerer Art haben wir ebenso wie schon mal Kontakte aufgenommen. Denn Kunst kommt von Können, und dazu gehört die Kontaktpflege. Neugierige wenden sich bitte ebenfalls an die oben genannte Mailadresse.  

Danke für Ihr/Dein Interesse und sprecht dabei ruhig Freunde und Bekannte an!